So schützen Sie sich gegen Forderungsausfall

Globalisierung, Wettbewerb, Wirtschaftskrise, Kostendruck – Unternehmen, die nicht über eine komfortable Finanzdecke verfügen, haben es heutzutage nicht leicht. Die Politik hilft auch nicht immer, durch die Reformen, die sie initiiert – stets entstehen neue Rahmenbedingungen, die vor allem kleinere Unternehmen in ihrer Geschäftstätigkeit beeinträchtigen. Weiterlesen

Keine Angst vor neuen Märkten dank Factoring

In Zeiten zunehmender Globalisierung haben vor allem mittelständische deutsche Unternehmen einen entscheidenden Vorteil. Sie sind Marktführer in vielen Marktnischen dank ihrer immensen Innovationskraft und äußerst flexibel dank ihrer Größe. Dennoch schrecken viele Mittelständler davor zurück, einen fremden Markt zu betreten. Weiterlesen

Projektkosten mit Factoring sparen

Factoring ist ein vielfältig einsetzbares Finanzierungsinstrument. Ein Unternehmen kann durch den Verkauf von Forderungen an ein Factoring-Institut gezielt einzelne Projekte vorfinanzieren. Diese Unterart des Factorings ist in der Fachsprache als „Projekt-Factoring“ bekannt. Dabei können Unternehmen ihre Forderungen, die ein ganz bestimmtes Projekt betreffen, an ein Factoring-Institut verkaufen und mit dem somit erhaltenen Geld das Projekt finanzieren. Weiterlesen

Factoring in der Kosten-Nutzen-Analyse

In Zeiten von Basel III und der immer schlechter werdenden Zahlungsmoral gewinnt das Thema Liquidität an Bedeutung. Liquiditätsknappheit wegen Verzögerungen beim Begleichen von Rechnungen oder immer länger werdenden Zahlungszielen ist an der Tagesordnung und gefährdet das Wachstum kapitalschwacher Mittelstandsunternehmen. Weiterlesen

Flexible Finanzdienstleistung

Der fortlaufende Verkauf von Forderungen aus Warenlieferungen und Dienstleistungen ist eine sehr flexible Finanzdienstleistung, die auf individuelle Anforderungen und Ziele eines Unternehmens abgestimmt werden kann. So kann ein Unternehmen, das sich zum Verkauf seiner in Rechnungen verbrieften Forderungen entschlossen hat, den eigenen Cashflow besser und bedarfsgerechter steuern, indem beispielsweise nur bestimmte Rechnungen verkauft werden. Weiterlesen

Dank Factoring muss nicht mehr auf Geld gewartet werden

Große Handelskonzerne sind einerseits die Lieblinge mittelständischer Herstellerbetriebe. Sie sind sichere Zahler. Andererseits besitzen Konzerne gegenüber mittelständischen Betrieben einen entscheidenden Vorteil: ihre Machtposition. Mit ihr bringen sie kleine Unternehmen nicht selten an den Rand des Wahnsinns, wenn sie wieder einmal Handelskonditionen diktieren. Weiterlesen

Factoring – Ein stetig wachsender Markt

Der deutsche Mittelstand ist die tragende Säule der Wirtschaft. Mittelständische Unternehmen generieren knapp 42 Prozent des Bruttoinlandprodukts und beschäftigen etwa 60 Prozent der Arbeitnehmer und Auszubildenden. Fast alle Unternehmen haben einen Jahresumsatz von weniger als 50 Millionen Euro und bis zu 250 Mitarbeiter. Weiterlesen

Wann sich Factoring empfiehlt

Zahlreiche Unternehmer haben Schwierigkeiten, ihren Herstellungsprozess zu finanzieren. Wenn Waren geliefert werden, erwarten die meisten Abnehmer (Kunden) lange Zahlungsfristen. Wenn also ein Unternehmen Rohstoffe kauft und seine Lieferanten binnen 14 Tagen bezahlen muss, der Kunde aber ein Zahlungsziel von 60 Tagen hat, vergrößert sich der Liquiditätsmangel umso stärker, je mehr das Unternehmen verkauft. Weiterlesen