Steuerliche Besonderheiten beim Factoring

Die Veräußerung von Forderungen, also das Factoring, gewinnt bei Unternehmen aus Handel, Produktion und Dienstleistung immer mehr an Beliebtheit. Beim traditionellen Factoringvertrag verkauft ein Unternehmen beispielsweise seine Forderungen aus Lieferung und Leistung an einen Factor. Als Gegenleistung erhält das Unternehmen seinen Forderungsbetrag, der lediglich um eine Factoringgebühr zwischen 0,1 % und 2 % reduziert wurde.

Weiterlesen

Kredit, Inkasso oder Factoring – Liquiditätsprobleme richtig lösen

Ein Unternehmen hat immer einen hohen Anteil an fixen Kosten zu tragen. Neben Mieten, Versicherungen, Sozialleistungen und Personalkosten schlagen nicht selten auch Unsummen für Lieferungen von Materialien, Reparaturen oder Wartungen zu Buche. Wenn das Unternehmen jedoch hohe Außenstände zu beklagen hat und die Zahlungsmoral der Kunden nachlässt, ist guter Rat teuer. Das Geld wird schließlich auch benötigt, um weiterhin produzieren, liefern oder beraten zu können.

Weiterlesen