Factoring für Jungunternehmen

Factoring ist unter rechtlichen Gesichtspunkten ein Forderungsverkauf, bei dem Unternehmen ihre offenen Forderungen an eine Factoringgesellschaft verkaufen. Der Kaufpreis – also die jeweilige Rechnungssumme – weist die Factoringgesellschaft dem Unternehmen regelmäßig innerhalb von zwei Arbeitstagen an. Unternehmen mit Factoring werden demnach besonders kurzfristig und kontinuierlich mit bankenunabhängiger Liquidität versorgt. Die noch ausstehenden Beträge dienen als Sicherheitspolster für potenzielle Gewährleistungsansprüche oder Reklamationen und werden dann abzüglich der Factoringgebühren ausgezahlt, wenn der Kostenschuldner seine Rechnung ausgeglichen hat oder – bei Übernahme des Delkredere – mit Ablauf der gewährten Zahlungsfrist.

Weiterlesen

Statistiken sprechen für Factoring im Mittelstand

Mit Factoring wird der Verkauf von Forderungen bezeichnet. Unternehmen verkaufen dabei ihre offenen und zukünftigen Forderungen an einen Factor, der seinerseits unverzüglich 80 % bis 90 % der Posten ausgleicht. Der als Sicherheit für potenzielle Reklamationen oder Rückgaben dienende Restbetrag wird abzüglich der Factoringgebühren dann ausgezahlt, wenn die Kunden des Unternehmens ihren Zahlungsverpflichtungen nachgekommen sind oder die Zahlungsfrist abgelaufen ist.

Weiterlesen

Factoring aus Sicht des Kunden

Ein Lieferant für Büroausstattung wendet sich an eine Factoringgesellschaft und veräußert seine offenen Forderungen. In der Folge wendet sich die Factoringgesellschaft an die Kunden des Lieferanten und setzt sie in Kenntnis über den Forderungsverkauf. Den Kunden wird mitgeteilt, dass Sie Zahlungen in Zukunft auf die Bankverbindung der Factoringgesellschaft zu leisten haben.

Weiterlesen

Mehr Flexibilität mit Factoring

Cash gegen Rechnungen – die Zahl der Factoring nutzenden Unternehmen steigt kontinuierlich. Viele Gründe sprechen für die alternative Finanzierungsform, die auch für kleine und mittelständische Unternehmen attraktiv ist:

Innovationen ja – Finanzierungen nein

Wenn es um innovative Produkte und kreative Dienstleistungen geht, kann der deutsche Mittelstand durchaus mit europäischen Konzernen mithalten. Im Bereich der Finanzierung stagnierte hingegen die Innovationsfreude. Viele Unternehmen haben nur zögerlich altbekanntes Terrain verlassen und sich alternativen Finanzierungsformen gewidmet.

Weiterlesen

Finanzierungsalternative Factoring auf der wirtschaftlichen Prüfbank

Viele Märkte definieren sich über den Preis. Überall wird nach günstigen und billigen Preisen gesucht, was auch vor dem Finanzmarkt nicht Halt macht. Viel wichtiger wäre es jedoch, das Preis-Leistungs-Verhältnis verschiedener Finanz-Angebote einmal genauer zu betrachten. Insbesondere beim Factoring ist die Kluft zwischen überzeugten Nutzern und auf Überteuerung pochenden Gegnern groß. Dabei gibt es auch beim Factoring derart viele Varianten und individuelle Lösungen, dass pauschal gar keine Auskünfte über Konditionen verbreitet werden können.

Weiterlesen