FACTORING- ohne Liquiditätsengpässe

Die Liquiditätsreserven vieler Unternehmen sind in der heutigen Zeit sehr knapp. Gerade bei stark wachsenden und expandierenden Unternehmen sind meist schon wenige Tage Zahlungsverzug sehr kritisch zu betrachten. Durch die Weltwirtschaftskrise der letzten Jahre wurden die Liquiditätsreserven vieler Unternehmen noch knapper. Zwar überstanden die meisten von ihnen die immer schlechter werdende Auftragslage, aber jetzt wo es eigentlich wieder aufwärts gehen sollte, fehlt das Geld um erneut auf dem Markt Fuß zu fassen.

In solchen Situation können sich nur die behaupten, die eine ausgereifte Finanzstrategie einsetzen. Da Bankkredite durch die meist fehlende Eigenkapitalquote, die zur Zeit der Krise verbraucht wurde, nur noch schwer zu bekommen sind, bietet sich al rettende Lösung das Factoring an.

Durch die Vielfalt der angebotenen Factoringformen, können Lösungen für verschiedene Probleme so zusammengestellt werden, dass diese Finanzierungsart individuell auf den Kunden angepasst wird.

Das Factoring bringt viele Vorteile mit sich. Angefangen bei der Liquidität die durch den Verkauf der Forderungen sofort spürbar wird, über den Ausfallschutz bei der Übernahme des Delkredererisikos bis hin zur Arbeitsentlastung mittels Durchführung des Debitorenmanagments das vom Factor übernommen wird. Außerdem bietet die neu gewonnene Liquidität positive Auswirkungen auf die Bilanz, was wiederum ein besseres Rating für das Unternehmen bedeutet.

Daher ist es besser, sobald Probleme mit den Debitoren auftauchen, nicht so lange zu warten bis die ersten Anzeichen einer Zahlungsunfähigkeit sich bemerkbar machen, sondern sofort die Hilfe eines Factoring Spezialisten in Anspruch nehmen und die notwendige Liquidität durch Forderungsverkauf wieder herstellen. Es ist nicht notwendig Opfer einer immer schlechter werdenden Zahlungsmoral zu werden, wenn es Fachleute gibt die das Delkredererisiko übernehmen und die Debitorenbuchhaltung und das Inkasso- und Mahnwesen professionell für ihren Kunden führen.