Factoring– einen reibungslosenZahlungsablauf durch das Outsourcing

Sind Firmen international tätig, so sind sie auf Liquidität und Zahlungsmoral der Kunden in noch höherem Maße angewiesen, als wenn sie nur im Inland agieren würden. Vor allem ist die Liquidität eines Kunden durch die unterschiedlichen Gesetze und Regelungen im Ausland schwer prüfbar. Aber auch im Inland empfiehlt es sich, einen reibungslosen Zahlungsablauf durch das Outsourcing an professionelle Anbieter zu sichern.

Hier bietet sich das Factoring als professionelle Dienstleistung an, da es Firmen ermöglicht, Kunden auch im Ausland auf Liquidität prüfen zu lassen, eventuelle Liquiditätsengpässe gar nicht erst entstehen zu lassen und die komplette Forderungsabwicklung an ein Factoring-Unternehmen abzugeben. Diese Factoring-Unternehmen wickeln je nach gewählter Art des Factorings unterschiedliche Teilbereiche des Forderungs- und Zahlungsmanagements von Unternehmen ab. Je nach Risikobewertung Ihrer Kunden kann Ihnen hierdurch also eine Menge Arbeit und viel Risiko erspart bleiben. Weiterhin entsteht zusätzliches Potential durch höhere Liquidität.

International tätige Unternehmen, die sich Forderungsausfälle auf keinen Fall leisten können, sollten also überlegen, ob sie dieses Risiko professionellen Dienstleistern überlassen und sich die Möglichkeit schaffen, mit den zusätzlichen Ressourcen aus verfügbarem Kapital (durch die Ausschüttung der Forderungen durch den Factoringdienstleister) und einem signifikanten Minderaufwand in der Finanzbuchhaltung, neue Entwicklungschancen zu ergreifen.