Wie funktioniert denn Factoring?

Factoring, der fortlaufende Verkauf von Forderungen aus Warenlieferungen und Dienstleistungen, ist an sich nicht neu. Das Finanzierungsverfahren stammt aus den USA und ist dort weit verbreitet. In Europa wird es seit mehr als 20 Jahren angeboten, doch der Durchbruch gelang erst vor ein paar Jahren. Seitdem schließen immer mehr kleine und mittelständische Unternehmen aus den Bereichen Produktion, Großhandel und Dienstleistung Factoring in ihren Finanzierungsmix ein. Weiterlesen

Factoring im Kosten-Nutzen-Check

Durch den fortlaufenden Verkauf von Forderungen aus Warenlieferungen und Dienstleistungen an einen Factor sichert sich ein Unternehmen schnell und bequem die Liquidität, die es etwa für Investitionen, Beschaffung oder Schuldenabbau benötigt. Soweit die Theorie. Doch wie steht es mit dem Verhältnis von Nutzen und Kosten beim Factoring? Dieser Frage wollen wir einmal auf den Grund gehen. Weiterlesen

Factoring aus Sicht von Steuerberatern

Factoring ist ein Finanzierungsverfahren, das aus den USA stammt und erst seit einigen Jahren auch in Europa von immer mehr Unternehmen in Anspruch genommen wird. Das Verfahren besteht aus dem fortlaufenden Verkauf von Forderungen aus Warenlieferungen und Dienstleistungen an ein Factoring-Unternehmen. Dabei erhält dieses Unternehmen 80 Prozent des Brutto-Forderungsbetrages binnen kürzester Zeit überwiesen. Weiterlesen

Mehr Handlungsspielraum bei der Steigerung des Unternehmensumsatzes

 

Was kann ein Unternehmer tun, um den Umsatz seines Unternehmens zu steigern? Er kann versuchen, neue Kunden zu gewinnen, Auslandsmärkte in Angriff nehmen, die Produktionskapazitäten erweitern – durch Anschaffung neuer oder durch Optimierung bestehender Fertigungsanlagen – oder seine Arbeitnehmer besser zu motivieren. Schließlich bedeutet im Endeffekt ein höherer Umsatz auch ein höherer Gewinn. Weiterlesen