Factoring: Grundlage für weitere Vorteile

Ein Factoring-Vorteil – die Bereitstellung von Liquidität

Unternehmen können durch den Einsatz von Factoring verschiedene Vorteile für sich nutzen. Zum einen wäre da die schnelle und unkomplizierte Bereitstellung von Liquidität. Die Grundlage dafür liefern ebenjene Forderungen, die das Unternehmen verkauft hat.

Ihnen müssen vollständig erbrachte Leistungen zugrundeliegen und sie müssen frei von Ansprüchen Dritter sein. Dieser Vorteil bildet die Grundlage für weitere Vorteile, die ein Unternehmen nutzen kann, das Factoring in Anspruch nimmt.

Liquidität schafft Handlungsspielraum

Der Verkauf von Forderungen sichert einen konstanten Liquiditätsfluss und hilft dem Unternehmen, seine Finanzplanung sicherer zu gestalten. Das schafft Handlungsspielraum, den ein Unternehmen zur Begleichung von Lieferantenrechnungen und somit zur Reduzierung von Produktionskosten einsetzen kann. Die so gewonnene Liquidität kann auch zur Tilgung bestehender Schulden genutzt werden. In der Bilanz wirkt sich diese Maßnahme positiv auf das Verhältnis von Eigenkapital zu Fremdkapital aus.

Eine weitere Dienstleistung – die Übernahme des Delkredererisikos

Im Rahmen von Factoring können Kunden auch in den Genuss von Dienstleistungen kommen, die zusätzliche Entlastungen und Einsparungen bringen können. Die wichtigste dieser Dienstleistungen aber ist die Übernahme des Delkredererisikos. Das verleiht Factoring-Kunden ein besonderes Sicherheitsgefühl, das keine andere Finanzierungsart zu verleihen vermag. So schafft es Factoring, gleich mehrere Bedürfnisse von Unternehmen zu befriedigen. Zum einen das Liquiditätsbedürfnis, das Sicherheitsbedürfnis sowie ein Optimierungsbedürfnis.