Einzelfactoring

 

Einzelfactoring Definition

Während beim klassischen Factoring der Kreditor alle Rechnungen eines Abnehmers an den Factor abgibt, handelt es sich beim Einzelfactoring nur um eine einzelne Rechnung. Um kurzfristig die Liquidität zu steigern, reichen Unternehmen offene Forderungen mit einem hohen Rechnungsbetrag oder einem langen Zahlungsziel ein. Die Gutschrift des Betrages erfolgt innerhalb weniger Werktage. So können Unternehmen ihren Kapitalbedarf schnell und unkompliziert decken. Im Vergleich zu anderen Factoringarten fallen beim Einreichen einer einzelnen Rechnung jedoch die höchsten Kosten an.


 

Diese Besonderheiten weist Einzelfactoring auf

Einzelfactoring wird auch als Einzelforderungsverkauf bezeichnet. Nur wenige Factoringanbieter haben den Ankauf einzelner Forderungen im Programm. Factor und Kreditor schließen einen Vertrag über den Ankauf einer einzelnen Rechnung ab. Einige Anbieter verlangen einen Mindestbetrag der Rechnung und geben eine minimale beziehungsweise eine maximale Restlaufzeit bis zur Fälligkeit der Zahlung vor. Die Bonität der Kunden wird genauso gründlich überprüft wie bei einem klassischen Factoring. Da jedoch für jede einzelne Rechnung sämtliche Prüfschritte erneut ausgeführt werden müssen, fallen höhere Kosten für den Kreditor an, als wenn er mehrere Forderungen gleichzeitig oder fortlaufend verkauft.

 

Vorteile für die Kreditoren

  • Ein großer Vorteil ist die Flexibilität, die diese besondere Form des Forderungsankaufs den Kreditoren bietet.
  • Wenn ein Unternehmen kurzfristig seine Liquidität steigern möchte, erfolgt die Abwicklung schnell und ohne lange Bankgespräche.
  • Einige Firmen nutzen das Verfahren auch, um zu testen, wie ihre Kunden auf Factoring reagieren.
  • Der Einzelforderungsverkauf beinhaltet neben einer unbürokratischen Finanzierungsfunktion auch eine Delkrederefunktion (Schutz vor Forderungsausfall). So können sich die Kreditoren bei einem hohen Rechnungsbetrag oder bei neuen Abnehmern gleichzeitig gegen einen Forderungsausfall schützen.

 

Für welche Unternehmen eignet sich Einzelfactoring?

Der Einzelforderungsverkauf eignet sich für Betriebe, die ohne lange Wartezeit ihren Finanzierungsbedarf decken möchten. Auch zum Testen des Forderungsverkaufs ist diese Factoringart geeignet. Bei Rechnungen mit einer hohen Summe oder einem langen Zahlungsziel wird gleichzeitig das Forderungsmanagement einer Firma entlastet.

Wenn ein Unternehmer mehreren Großabnehmern lange Zahlungsziele einräumt, kann er auch das sogenannte Ausschnittsfactoring anwenden. Bei dieser Form des Forderungsverkaufs gibt ein Kreditor einzelne Rechnungen ausgewählter Kunden an den Factor weiter.