Forderungsausfall & Forderungsverlust

 

Was ist ein Forderungsausfall?

Ein Forderungsausfall im Geschäftsleben tritt ein, wenn ein Schuldner offene Forderungen bei Fälligkeit nicht begleichen kann. Der Gläubiger erhält entweder nur einen Teilbetrag der fälligen Rechnung oder er muss einen kompletten Forderungsausfall hinnehmen. Vor allem für kleine und mittlere Unternehmen (KMU) können Forderungsverluste schwerwiegende Folgen bis hin zur eigenen Insolvenz haben. Wenn ein KMU einen Forderungsausfall erleidet, können eigene Rechnungen nicht bezahlt werden oder es fehlt Geld für die Gehälter der Mitarbeiter und die damit verbundenen Sozialabgaben. Das hat schnell Mahnverfahren und Pfändungen zur Folge und kann das Ende des Unternehmens bedeuten. Daher ist ein effektives Forderungsmanagement eines der wichtigsten Mittel gegen Forderungsverluste.

Weiterlesen

Delkredere & Delkredererisiko

 

Was bedeutet Delkredere im Geschäftsleben?

Die lateinische Vokabel credere bedeutet Glauben oder Vertrauen schenken. Ein Kommissionär oder Handelsvertreter ist also des Glaubens, dass ein Debitor seiner Zahlungspflicht bei Fälligkeit nachkommt. Damit übernimmt der Delkrederegeber gegenüber dem Kreditor die Haftung für die pünktliche Zahlung der offenen Forderung.

Weiterlesen