Factoring für Ärzte

 

Was ist Factoring für Ärzte?

Factoring ist der Verkauf offener Rechnungen an eine Bank oder ein Factoringunternehmen. Bei Betrieben in der Wirtschaft ist der Forderungsverkauf schon seit vielen Jahren üblich. Doch auch immer mehr Mediziner nutzen Factoring im Gesundheitswesen zur kurzfristigen Umsatzfinanzierung. Offene Rechnungen von Patienten entstehen durch die sogenannten IGeL-Leistungen. Dabei handelt es sich um ärztliche Leistungen, deren Kosten nicht von der gesetzlichen Krankenkasse übernommen werden. Stattdessen stellt der Arzt seinen Patienten eine Privatrechnung aus, die häufig ein Zahlungsziel enthält. Um die offenen Forderungen in Liquidität zu verwandeln, können Arztpraxen die Rechnungen an eine privatärztliche Abrechnungsstelle oder an ein Factoringunternehmen verkaufen.

 
Weiterlesen

Factoring im Consulting

 

Was ist Factoring im Consulting-Bereich?

Wenn Sie im Bereich Consulting tätig sind, beraten Sie Unternehmen in der Organisation des Betriebes und Sie geben Tipps zu Marketing und bestimmten Unternehmensstrategien. Als externer Berater haben Sie einen objektiven Blick auf die Firma und können durch Ihre Ratschläge zum Betriebserfolg beitragen. Doch wie sieht es mit dem eigenen Erfolg aus? Sie investieren viel Zeit in die Untersuchungen vor Ort und die Entwicklung einer passenden Strategie für das Unternehmen Ihres Auftraggebers. Erst nach dem Abschlussbericht und der letzten Besprechung erstellen Sie die Rechnung für Ihren Arbeitsaufwand. Die Rechnung wird an den Auftraggeber verschickt und erst nach einiger Zeit bezahlt.

Weiterlesen