Dank Factoring Liquidität während Corona

 

Liquiditätsengpass durch das Coronavirus

Geschlossene Geschäfte und Restaurants, Mitarbeiter in Kurzarbeit und leere Arztpraxen – die Auswirkungen des Coronavirus zeigen sich in fast allen Branchen. Der fehlende Umsatz sorgt für einen Liquiditätsengpass und kann sogar die Existenz von Betrieben gefährden. Vor allem kleine und mittlere Unternehmen (KMU) und Einzelunternehmer leiden unter den fehlenden Aufträgen und müssen ihre Reserven angreifen. Entweder erfüllen die Betriebe die Voraussetzungen für die staatliche Soforthilfe nicht oder der Zuschuss reicht nicht aus, um alle Kosten zu decken. Auch die Sonderkredite der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) werden nicht an alle Antragsteller vergeben. Wenn das Rating des Unternehmens den Anforderungen der Bank nicht entspricht, wird die Kreditanfrage abgelehnt. In diesen Fällen bietet sich der Forderungsverkauf an Nordwest Factoring als Lösung zur Steigerung der Liquidität und zur Verbesserung der Unternehmensbewertung an.

 

So bringt Factoring Ihr Unternehmen durch die Corona-Krise

Kein Unternehmer konnte den Ausbruch eines neuartigen Virus und die Auswirkungen von Corona vorhersehen. Trotzdem kommen einige Betriebe besser durch die Krise als ihre Konkurrenten. Das kann daran liegen, dass sich viele Firmen schon vor Corona für Factoring als moderne Umsatzfinanzierung entschieden haben. Selbst wenn die Abnehmer durch die Krise in Zahlungsschwierigkeiten geraten, erhält der Verkäufer zuverlässig sein Geld. Das gilt auch für Rechnungen, die vor drei Monaten mit einem Zahlungsziel von 90 Tagen ausgestellt wurden. Der Kreditor hat bei Ausstellung der Rechnung sofort circa 80 % der Rechnungssumme erhalten und konnte mit dem Geld arbeiten. Der Restbetrag folgt bei Fälligkeit der Rechnung, sodass auch während Corona die Liquidität weiter gestärkt wird. Neben dem Zahlungsfluss bietet Factoring noch weitere Vorteile, wodurch die Unternehmen während der Corona-Krise zusätzlich entlastet werden.

 

Ihre Factoring-Vorteile während Corona

Auch während Corona können Sie die Liquidität Ihres Unternehmens sichern, indem sie offene Forderungen an einen Factor verkaufen. Neben der Vermeidung eines Liquiditätsengpasses profitieren Sie von diesen Vorteilen, die Ihnen Full Service Factoring bietet:

  • Abgabe des Forderungsmanagements an den Factor
  • 100%iger Schutz vor Forderungsausfällen
  • Verkürzung der Bilanz
  • Erhöhung des Eigenkapitals
  • besseres Rating bei Banken, dadurch vereinfachte Aufnahme eines Geschäftskredits

Bei zahlreichen Unternehmen reicht der Forderungsverkauf aus, um die Liquidität so zu stärken, dass die eigenen Zahlungsverpflichtungen fristgemäß erfüllt werden können. Da aber die laufenden Kosten, wie Miete, Versicherungen und Gehälter, weiterlaufen, reicht der Finanzfluss durch den Verkauf offener Forderungen in einigen Fällen nicht aus. Um einen Kredit zu erhalten, ist das Rating des Antragstellers bei der Bank entscheidend. Da Factoring die Bilanz verkürzt, erhöht sich der Score-Wert des Kreditnehmers und die Bank kann eine Kreditvergabe genehmigen.

 

Factoring für Ärzte und Zahnärzte in der Corona-Krise

Ärzte und Zahnärzte erleiden ebenfalls Umsatzeinbußen durch Corona, weil Untersuchungen und Operationen verschoben werden. Trotzdem laufen die Kosten für die Praxis weiter und die Mediziner müssen den Liquiditätsengpass ausgleichen. Auch hier ist Factoring die Lösung: Vereinbaren Sie mit dem Factor eine Sofortauszahlung, um den Umsatz von circa 80 % des Rechnungsbetrages direkt nach Ausstellung der Rechnung zu vereinnahmen. Da Sie nicht wissen, wie sich die Bonität Ihrer Patienten entwickelt, vermeiden Sie durch Factoring Zahlungsausfälle. Sie müssen jedoch beachten, dass die Patienten schriftlich der Datenweitergabe im Rahmen von Factoring zustimmen müssen. In Zeiten von Corona wird jedoch die Mehrzahl der Angesprochenen Verständnis für die Maßnahme haben und die Zustimmung geben. Nutzen Sie die Chance, um auch in Zukunft die Liquidität Ihrer Arztpraxis durch eine moderne und günstige Finanzierungsform zu stärken!

 

Nordwest Factoring unterstützt Sie in der Corona-Krise

Durch unsere Dienstleistung Full Service Factoring vermeiden Sie nicht nur während der Corona-Krise einen Liquiditätsengpass. Wir kaufen das ganze Jahr über Rechnungen mit Zahlungsziel an und überweisen Ihnen innerhalb von 48 Stunden circa 80 % der Rechnungssumme. Der restliche Betrag folgt bei Erreichen des Zahlungsziels. Für die Vorfinanzierung und die weiteren Dienstleistungen stellen wir Ihnen monatlich Zinsen und Gebühren in Rechnung. Durch unseren Service erhalten Sie eine spürbare Entlastung des Forderungsmanagements. Wir überwachen die Zahlungseingänge bei Fälligkeit der Rechnungen und mahnen säumige Kunden an. Bei Abschluss des Factoringvertrages vereinbaren wir außerdem eine Überprüfung der Bonität von Neukunden und Bestandskunden. So können Sie sicher sein, nur mit wirtschaftlich gesunden Unternehmen Geschäfte zu machen.

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Factoring News. Permanenter Link des Eintrags. .

Fragen? Wir helfen Ihnen gerne weiter!

Mit Absenden des Kontaktformulars stimmen Sie der Datenverarbeitung hierdurch zu. Weitere Informationen zur Datenverarbeitung finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.