Duale Studentin: Versicherungen von der Pike auf

Bei Emely Böttgers Berufsplänen steht der Kompass auf nordwest. Die 20-Jährige hatte nach ihrem Abitur zunächst ein Jahr in Australien verbracht und seit Ende 2016 erste Erfahrungen in der Assekuranz nordwest Vermittlungs-GmbH gesammelt. Zum 1. Oktober 2017 startete sie dort in neuer Funktion: Emely Böttger ist die erste duale Studentin im Hause. Bis zum Oktober 2020 wird sie bei der nordwest-Gruppe eine begleitende Ausbildung zu ihrem betriebswirtschaftlichen Studium durchlaufen, das mit einem Bachelor-Abschluss an der Internationalen Berufsakademie IBA in Hamburg endet. „Als Schwerpunkte an der Akademie habe ich Versicherungen und Banken gewählt. Daher passt es perfekt, dass ich bei nordwest den praktischen Teil meines BWL-Studiums absolvieren kann“, so Böttger.

Die duale Studentin arbeitet drei Tage pro Woche im Unternehmen. Weitere 20 Stunden sind für das wöchentlich wechselnde Programm an der IBA vorgesehen. Bei nordwest ist die Studentin derzeit im Innendienst des Versicherungsbereichs aktiv, wird aber noch andere Bereiche wie zum Beispiel das Factoring durchlaufen. Dass sie danach im Unternehmen bleibt, kann sich Emely Böttger schon heute gut vorstellen. Auch Geschäftsführer Simon Schach, der das duale Studium als Praxisleiter begleitet, ist überzeugt von dem Modell: „Beide Seiten profitieren durch den Austausch von Theorie und Praxis. Das Thema Ausbildung hat bei uns auf allen Ebenen einen hohen Stellenwert.“

Geschäftsführer Simon Schach mit Emely Böttger

Aus dem nordwest-Kompass